Parfümhäuser

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Bekannte Düfte & große Parfümhäuser

Es ist nicht leicht, festzulegen oder festzustellen, welches das älteste, größte oder gar bedeutsamste aller Parfümhäuser ist. Es gibt viele bekannte Düfte und neben jährlich etwa 200 neuen Düften die auf den Markt gelangen, gibt es die Duftklassiker, traditionsreicher Parfümhäuser wie Guerlain, Chanel, Coty, Lanvin, Dior oder auch Farina, dem wir den Duftklassiker Kölnisch Wasser zu verdanken haben.

Guerlain eins der bedeutendsten ParfümhäuserDie Duftklassiker der Parfümhäuser

Parfümhäuser konzentrieren sich zumeist nicht nur auf das Komponieren von Düften, sondern machen auch in Mode sowie im Bereich Kosmetik. Die Bezeichnung Parfümhaus ist also insofern irreführend, wenngleich sie geläufig ist. Nicht weniger bedeutsam sind die Parfümeure, die hinter einem Duft stehen. Denn sie arbeiten häufig für mehrere Parfümhäuser, bleiben jedoch den Parfumos meist verborgen. Ein gutes Beispiel sind die Parfümeure Polge. Jacques Polge arbeitet mit Häusern wie Chanel, Ungaro und Tiiffany zusammen; Olivier Polge wurde bereits tätig für Parfümhäuser wie Christian Dior, Ungaro, Georgio Armani, Guerlain sowie Moschino, Viktor & Rolf und weitere. Der Name Olivier Polge steht für bekannte Düfte wie Spicebomb, La vie est belle (Lancome), Flowerbomb Extreme oder Balenciaga Paris.

Echte Parfümhäuser

Durchaus gibt es einige Unternehmen, die ihren Ursprung wahrlich als eins der „echten“ Parfümhäuser genommen haben. Das bekannteste Beispiel hierfür ist das Haus Guerlain, das von Pierre-François Pascal Guerlain eröffnet wurde. Als Familienhaus geführt, komponierte Pierre-François ab dem Jahre 1828 mit seinen Söhnen bekannte Düfte, die heute wahre Duftklassiker sind. Ebenfalls ein Visionär ist François Coty, der mit seinem Duft Chypre maßgeblich die Duftrichtung Chypre geprägt hat. Auch Unternehmen wie Hermes zählen heute zu den großen Parfümhäusern, obwohl sie, wie bei diesem Beispiel, ihren Ursprung zumeist im Bereich Mode nahmen und erst im weiteren Verlauf ihr Angebot auf Luxusgüter wie Parfüm, Schmuck oder Kosmetik erweiterten. Doch dass eben jene Parfümhäuser bedeutsame Duftklassiker lancierten, verwundert kaum, denn sie sind mit einem traditionell gewachsenen Markenimage tief im Luxussegment verwurzelt.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Post Comment